Hochzeitsblumen

image

Heute möchte ich euch von einem Erlebnis berichten das gar nichts mit mir zu tun hatte. Natürlich war ich dabei und natürlich hat es mich verwundert, sonst würde ich euch nicht davon berichten. Nun auf der Suche nach dem passenden Mann ziehe ich des Öfteren nachts mit meiner Freundin los. Natürlich lässt es sich am besten auf die Jagd gehen wenn nur Frauen unterwegs sind. Das haben wir schon so oft getan, meistens mit gutem Ergebnis. Nur in dieser Nacht hatte sich etwas verändert. Meine Freundin hatte eine neue Beziehung. Ihr Liebster war in dieser Nacht verhindert, sein Cousin heiratet und so nutzen wir die Gelegenheit zusammen loszuziehen. Wie Frauen das eben tun: Haare gemacht, schönes Kleid, schicke Schuhe.

Wir kamen also in der Disco an, gingen zur Bar und holten unseren Hugo. Da schickte ihr Angebeteter schon die erste Whats App… „Na wie ist es? Was sind für Leute da? Du fehlst mir.“ Wir alle kennen das, wenn die Beziehung frisch ist und man noch Angst hat den anderen zu verlieren. So schrieben die Zwei die ganze Zeit hin und her und Ich saß auf einem Barhocker uns sondierte die Lage. Zwischen ihren verliebten Nachrichten tanzten wir und hielten Ausschau nach einem potenziellen Partner für mich. Immerhin war ich nicht vergeben so wie sie.

Schon wieder leuchtete ihr Handy auf, ihr grinsen wurde breiter und sie verkündete mit Herzchen in den Augen: „Er kommt nach der Hochzeit noch vorbei.“ Die Mädelsnacht war gelaufen. Ich würde wieder allein da sitzen während die zwei knutschend über die Tanzfläche schweben. Ich grinste und sagte aber das ich mich für sie freuen würde. Lange ließ er nicht auf sich warten und dann geschah es….

Er kam zur Tür herein, im Anzug der Hochzeit (also komplett overdressed) mit Blumen. Aber nicht irgendwelchen Blumen. Er war in die Hochzeitskapelle gefahren um dort den Blumenschmuck für seine liebste zu „klauen“. Alle Blicke auf uns und meine Freundin freudestrahlend: „Du bist so süß“. Er übergab das Blumenbouquet aus weißen Rosen und Gräsern und meinte beiläufig: „Der Pfarrer hätte mich jetzt fast erwischt!“
Kennt ihr diesen Augenblick, wenn ihr merkt alle schauen auf euch und ihr wünscht euch das Loch im Erdboden zum Versinken? Genau das war einer dieser Momente. Eigentlich fehlte nur noch der Kniefall und der Ring und das Szenario wäre vollkommen gewesen.

Die Zwei standen knutschend auf der Tanzfläche, immer beobachtet von der Menge und ich stand bedröppelt daneben. In diesem Augenblick, spürte ich eine Hand auf meiner Schulter, der DJ stand verwundert neben mir und meinte lächelnd: „Na, wo ist dein Prinz?“ Das war der Augenblick in dem ich darüber lachen konnte. „Komm ich gebe dir nen Hugo aus“ meinte er und wir ließen das junge Paar ihr Glück genießen und gingen an die Bar.

Was für eine verrückte Nacht sage ich euch, die wohl keiner von uns vergessen wird. Und auch wenn ich es peinlich und unpassend fand, war vielleicht ein kleiner Teil meines Herzens tief beeindruckt über den Mut dieses Mannes und seiner Geste aus liebe zu dieser tollen Frau, denn sie hat es wirklich verdient auf Händen getragen zu werden.

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *