Das Klischee-Date

klischee-date

Heute möchte ich euch von einem Date mit einem Mann berichten, der so ziemlich jedes Klischee eines misslungenen Dates wahr gemacht hat. Er hieß Karl und war mal wieder eine Internetbekanntschaft. Wir hatten schon ein paar Mal telefoniert und er kam mir recht Besserwisserisch vor. Aber ich wollte nicht vorschnell verurteilen, da ich ihn ja noch nie in echt gesehen hatte. Auch nicht als er mir Macho-like am Telefon erklärte, das er immer praktische Geschenke verschenkt und für eine Frau ein Bügeleisen doch ein tolles Geschenk wäre. Ach ja, ihr kennt das, welche Frau freut sich nicht wie wahnsinnig über ein Bügeleisen unter dem Weihnachtsbaum…

Es war die die Weihnachtszeit und so verabredeten wir uns zuerst auf dem Weihnachtsmarkt und wollten dann danach Sushi essen gehen. Ich sagte ihm gleich, das ich mich am späten Abend noch mit meiner Freundin in der Disco treffen wolle. So, da sahen wir uns also das erst mal auf dem Weihnachtsmarkt und schlenderten so herum. Wir führten das übliche Kennenlerngespräch darüber, wie es kommt das wir Singles sind. Da fing es schon das erste mal an. Er begann sofort seine Exfrau aufs übelste zu beschimpfen, mit Worten die nicht jugendfrei sind und ich hier auch gar nicht weiter ausführen möchte. Er redete so laut, dass sich die Menschen schon umdrehten während er mir ausführlich erzählte, wie er gerade dabei sei seine Ex zu verklagen und wie blöd ihr neuer Partner wäre. Ich finde schon das man beim kennenlernen erzählen kann, dass die Ehe nicht so friedlich geschieden wurde, aber beim ersten Date derartige Beschimpfungen loszulassen, noch dazu auf einem romantischen Weihnachtsmarkt, ist dann doch sehr unangebracht. Er schaffte es, das ich mich total peinlich berührt fühlte.

Nachdem er mit schimpfen fertig war gingen wir also dennoch Sushi essen. In der Sushibar angekommen fragte er direkt ob ich nicht noch auf einen „DVD Abend“ Lust hätte (wir alle wissen doch wohl, was er damit sagen wollte, nämlich „bleibst du über Nacht“). In diesem Augenblick war ich heil froh das meine Freundin auf mich wartete, denn er war mir gerade nicht sehr sympathisch. Ich erklärte ihm, dass ich noch verabredet wäre, was ich ihm ja schon von vornherein erklärt hatte. In seinem Gesicht war die Enttäuschung abzulesen. Ich vertröstet ihn auf ein anderes Mal und wir bestellten unser Essen.

Plötzlich holte er sein Handy heraus und begann irgendwelche Nachrichten zu verschicken. So etwas geht mal gar nicht bei einem Date. Er beachtete mich gar nicht mehr und war nur noch in seine Chatverläufe vertieft. Ich fragte ihn was denn jetzt so wichtig sei, da ich mich sehr gestört durch sein Verhalten fühlte. Er meinte nur ganz trocken: „Na wenn du nicht mitkommst dann muss ich jetzt ne andere für die Nacht suchen!“

Ich verschluckte mich halb an meinem Sushi und meinte das wir nun besser zahlen sollten. Er erwiderte mir etwas entrüstet: „Aber bitte getrennt! Ich investiere doch nicht in etwas, dass sich am Ende nicht lohnt.“

Ich wusste vor Empörung nicht mehr was ich sagen sollte, knallte ihm 30 Euro auf den Tisch und verließ fluchtartig das Lokal. Draußen musste ich erst mal tief Luft holen und lief dann wie geplant zu meiner Freundin. Sie kennt mich seit 16 Jahren und sah schon weitem meinen Blick. Sie nahm mich in den Arm und sagte: „Lass mich raten, erstes und letztes Date???“

Wir Mädels hatten dennoch oder vielleicht aufgrund dessen eine sehr lustige Nacht und einmal mehr war ich froh Menschen wie sie in meinem Leben zu haben.

Er rief ein paar Tage später noch mal an, ich bin aber nicht mehr ran gegangen, denn ‚ich investiere doch nicht Zeit in etwas, das sich am Ende vielleicht gar nicht lohnt‘ 😉 .

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Tja,

    manchmal muss Mann halt erstmal „investieren“ bevor es sich lohnt…

    Leider wird er immer wieder Mädels finden die bei seinem Spiel mitspielen werden-

    Gruß
    Sascha

    1. Ja und das ist das Problem. Viele nutzen das aus und das lässt die Männer dann misstrauisch werden. Man neigt mit der zeit dazu alle über einen Kamm zu scheren, was eigentlich total schade ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *