Ich liebe dich… – Ach doch nicht

image

Heute habe ich eine Geschichte von der ich lange überlegt habe ob ich sie aufschreiben soll oder nicht. Aber auch das ist so passiert und gehört hier hier.

Ich habe im Internet einen Mann kennengelernt der mir erzählte, er sei nicht auf der Suche nach einer festen Beziehung und ich wollte das kennenlernen nicht weiter ausbauen. War ja im ersten Augenblick recht ehrlich von ihm und warum sollte man etwas vertiefen wenn man schon weiß das man nicht auf einer Wellenlänge schwimmt.
Einige Zeit später schrieb er mich wieder an und meinte er hätte seine Meinung zu einer Affäre jetzt geändert und würde mich gerne kennenlernen. Ich war sehr vorsichtig, aber dachte mir ich hätte ja nichts zu verlieren.

Wir hatten wahnsinnig viel Kontakt. Er schrieb ständig, schickte Fotos von seinen Aktivitäten und wir gingen ganz oft essen. Da ich aber so vorsichtig war passierte nichts. Er zahlte immer. Egal ob wir im Kino waren, ein Glas Wein tranken oder schick essen waren. Er war wirklich charmant und ich mochte ihn sehr. Das ganze ging über 7 Wochen so. Jeden Tag telefonieren, spazieren gehen einfach kennenlernen. Alles war sehr entspannt und ich genoß die Zeit mit ihm.

Dann kam der eine Abend. Ich hatte schon im Gefühl das etwas besonderes passieren würde. Ich rasierte mir die Beine und zog die schöne Unterwäsche an, so wie wir Frauen das halt machen. Wir gingen schön essen und dann in einem Park spazieren. Da schaute er mir in die Augen und sagte: „Ich habe mich wirklich in dich verliebt und ich hätte gerne eine Beziehung mit dir.“ Mein Herz schlug ganz hoch und ich konnte mein breites grinsen wohl nicht verbergen. Wir küssten und und er fragte ob ich mit zu ihm wolle. Natürlich wollte ich, immerhin war ich auch verliebt. Ich blieb über Nacht und war sehr glücklich. Immerhin wollte er eine richtige Beziehung und ich hatte mich ihm darüber gesprochen das ich keine Lust auf ein Abenteuer hatte und er verstand das.

Nach einer sehr schönen Nacht und einem Kaffee am Morgen fuhr ich nach Hause. Wir planten noch Schwimmbad für später am Nachmittag und ich freute mich ihn dann wieder zu sehen. Ich schlief nochmal etwas auf dem Sofa und schrieb ihm eine Nachricht um mich für den schönen Abend zu bedanken und zu fragen wann er mich abholen würden.
Keine Antwort…
Ich wartete eine Stunde und schrieb nochmal.
Wieder keine Antwort….
In dem Augenblick denkt man noch das er vielleicht schläft oder das Handy kaputt ist, aber tief drinnen ahnt man es eigentlich schon.

Den ganzen Tag ließ er nichts mehr von sich hören und auch am nächsten kam keine Nachricht. Ich konnte es einfach nicht fassen. Abends kam dann endlich eine Nachricht: „Ich habe mir das alles noch mal durch den Kopf gehen lassen und ich glaube ich bin doch nicht in dich verliebt.“
Ich konnte es nicht fassen und wollte etwas Böses antworten doch er bekam die Nachricht schon nicht mehr. Ich musste feststellen das mich dieser Feigling überall blockiert hatte. Auf Whats App, auf Facebook und sonst überall wo es ihm möglich war. Kurz überlegte ich zu ihm zu fahren um ihm eine zu scheuern, aber dieser Idiot wäre den Sprit den Wert gewesen.

Die Zeit verging und ich verarbeitet das ganze. Ich war echt auf einen Kerl reingefallen der nur das eine wollte und dann weg war. Das war ziemlich mies, aber ich hätte von Anfang an auf mein Bauchgefühl hören sollen. Menschen änderen nicht plötzlich ihre Einstellung zum Thema Beziehung.

Ich muss euch aber noch erzählen das diese Geschichte ein Nachspiel für ihn hatte. Monate später war ich mit meiner Schwester auf Fasching. Und da stand er plötzlich wieder… Ich stieß sie an und meinte: „Mein Gott, da ist dieses Arschloch von damals, der steht da als dicker Mexikaner verkleidet.“ Ich stürzte meine Tequila runter und meine Stimmung war im Keller.
Er kam dann auch noch her als wäre nix gewesen und wollte Smalltalk machen und was machte meine Schwester?
Sie stellte sich vor mich und meinte: „Ey du Arsch, was war das denn damals für ne Nummer?“ Er meinte nur blöd grinsend: „Naja, sie war halt schwer zu knacken, verstehst schon Jagdtrieb und so!“
Und was macht meine Schwester? Sie holte aus und scheuerte ihm eine. Diese kleine, blonde Zarte Frau, haute dem Kerl einfach eine rein und sagte ganz keck: „Du darfst jetzt weiter gehen du Depp.“

Er schaute mich an, rieb sich die Backe und sagte: „Bißchen Aggro die kleine!“ Dann schaute er das er davon kam und ich habe ihn nie mehr gesehen…

Danke Schwesterherz für diese Aktion :-)

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  1. Ich kann nur immer wieder den Kopf schütteln über solche Menschen – da hoffe man doch immer, sowas passiert nur in Filmen…
    Aber ganz tolle Aktion von deiner Schwester! Wenigstens eine Situation, die so gelaufen ist wie man sich das „wünscht“ :-)

    Herzliche Grüße
    Franziska

  2. Ich bin immer wieder verwundert was sich für Typen im Internet rum treiben und auf welch perfide Art die meinen sich alles raus nehmen zu können ….

    Finde deine Schwester hat absolut korrekt gehandelt :) Daumen hoch dafür.

  3. Oh man, was sind das nur für Männer?! Sowas braucht doch keiner. Das was du erlebt hast, vergisst man wahrscheinlich nie wieder. Kopf hoch, irgendwo da draußen, gibt es den Mann, der dich wirklich liebt. :-)
    Liebe Grüße Tanja

  4. Beachtlich viel Aufwand, nur dafür, jemanden rumzukriegen…Männerlogik erschließt sich mir oftmals absolut nicht.

    Die Backpfeife hat er zwar verdient, aber ich glaub, ich hätt ihm eher n Glas Rotwein übergekippt… 😀 So gaaaaanz langsam. 😀 Finde Abreibungen immer etwas fragwürdig. Hätte das umgekehrt n Kerl gemacht, wär der Aufschrei groß. Denke, da sollte man schon konsequent sein. Frauen sind doch raffinierter, als so…find‘ ich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *