Eine extra frisch geputzte Wohnung

IMG_0405

Heute mal ein Date über das ich heute noch schmunzeln muss weil dieser Typ so unglaublich schräg war. Wir lernten uns in der Disco kennen und er sprach mich an. Er meinte er hätte sofort die Schwingungen zwischen uns gespürt. Ich fand diese Aussage recht witzig und dachte mir, warum ihn nicht mal näher kennenlernen.

Er war 42, hatte einen 7 jährigen Sohn und wohnte nich weit weg von mir. Warum also nicht einfach mal schauen was sich daraus entwickelt. Wir verabredeten uns ein paar mal zum Essen und als ich ihn besser kannte bot er mir an, mal zu ihm nach Hause zu kommen. Mir war zu diesem Augenblick eigentlich schon klar das aus uns nicht werden würde aber ich dachte vielleicht könnten wir eine Freundschaft aufbauen. Ich möchte euch diesen Abend bei ihm zuhause aber auf keinen Fall vorenthalten, denn noch heute finde ich es witzig.
Vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich zu diesem Zeitpunkt, als ich ihn zuhause besuchte, schon wusste das er nicht der taktvollste war und vielleicht ein wenig ungeschickt was Etikette und benehmen anging. Aber er war kein Unmensch oder Arschloch, sondern auf seine Art sogar sympathisch.

Also es war ein Montag Abend an dem „Wer wird Millionär“ läuft und wir beschlossen das anzusehen. Nach etwa 5 Fragen schaute er mich verwundert an und meinte: „Du weißt ja wirklich viel, das hätte ich dir gar nicht zugetraut. Du siehst ja gut aus und schöne Frauen sind ja meistens Dumm.“
Ich schmiss ihm einen bösen Blick zu und meinte schnippisch: „Da siehst mal, man lernt nie aus!“
Etwas später fragte er ob ich Lust auf süßes hätte und natürlich hatte ich. Er ging in die Küche und kam mit einem Teller auf dem ein Keks lag, nur einer. Er reichte mir den Teller mit den Worten: „Da, ein Keks, das reicht sonst wirst du am Ende noch dick.“ Ich glaube mein Blick war unbeschreiblich in diesem Moment. Das meinte ich vorhin mit, nicht der tackvollste. Ich glaube er merkte gar nicht was er da vom Stapel ließ, den er fand seinen Kommentar irre komisch. Ich aß meinen eine Keks mit ruhigem Gewissen, denn ich musste ja keine Sorge um meine Figur haben, war ja nur einer.

Das war aber noch nicht das Highlight des Abends. Das folgte 5 Minuten später. Er ging aus dem Zimmer um zur Toilette zu gehen. Etwas 30 Sekunden später rief er nach mir und ich dachte es ist was passiert oder so. Ich ging also nichts ahnend ins Bad und er saß auf dem Klo. Also so richtig auf dem Klo, Hose runter gelassen und mitten dabei sein Geschäft zu verrichten.
Er grinste mich an und fragte: „Fällt dir was auf?“
Ich hielt mir die Augen zu und meinte: „Außer das dass gerade Zuviel Informationen für mich sind, Nein!“
Er meinte stolz: „Schau dir den Boden, ich habe extra gewischt weil du kommst. Das ist mir gerade einfallen und ich wollte es dir zeigen.“
„Ach wie schön“ , meinte ich mit einem gekünstelten grinsen und ging aus dem Bad wobei ich endlich die Tür schloss. Das wollte ich noch nicht sehen, sowas muss nach 3 Wochen kennenlernen noch nicht sein. Schön das er so ein ungehemmter Mensch ist, aber irgendwie war mir das dann doch etwas zu viel.

Als er aus dem Bad kam verabschiedete ich mich von ihm. Ich wollte nicht weiter auf das Thema eingehen, denn wie schon gesagt, ich glaube das ist seine Art und er hat sich da nicht viel dabei gedacht.
Aus uns wurde auch kein Paar, aber wir sind Freunde geworden. Vielleicht war ich ihm einfach zu spießig und steif. Wir passten einfach als Liebespaar nicht zusammen, so wirklich gar nicht. Ich schüttle noch heute den Kopf wenn wir mal zusammen etwas unternehmen, aber er ist so. Manchmal muss man Menschen so nehmen wie sie sind.
Er ist ein liebenswerter Kerl der einfach so ist, wie er ist.

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *