Die Jugendliebe

image

Manchmal schießen Männer mit ihrer Zuneigung ja etwas übers Ziel hinaus und verstehen Dinge entweder komplett falsch oder wollen sie nicht verstehen. Kann natürlich auch sein das ich die Männer einfach falsch verstehe, das weiß ich aber nicht…

Also ich war mit 15 mit jemandem zusammen. Wir waren beide damals ziemlich cool und ich bewunderte diesen Kerl damals sehr. Leider war er viel cooler als ich und entschied sich dann irgendwann auch für ein cooleres Mädchen, es folgte Teenager-Liebeskummer, kennen wir ja alle.
Was ihr sicher auch kennt ist, wenn ihr euch dann nach 17 Jahren mal fragt, was aus demjenigen wohl so geworden ist. In Zeiten von Facebook ist es nicht sonderlich schwer seine verflossenen zu finden. Ich gab also seinen Namen ein und fand ihn gleich. Ich überlegte kurz und schickte ihm ohne groß nachzudenken eine Freundschaftsanfrage die er tatsächlich gleich bestätigte. Ich freute mich sehr, war ich doch neugierig was aus ihm geworden war.

Am nächsten Abend schrieb er mir. Natürlich fing er gleich mit einem Kompliment an, das ich ja so viel besser aussehen würde als vor 17 Jahren und wie toll ich jetzt wäre usw. Es schmeichelte mir natürlich und ich konnte mir mein spitzes Kommentar: „Tja, hast dich halt damals für die falsche entschieden“ natürlich nicht sparen.
Darauf hin folgte dann die Geschichte der anderen, wie sie ihn verletzt und verarscht hatte und ich hatte nach 17 Jahren meine Genugtuung. Ich merkte beim schreiben schon das er sich nicht wirklich weiter entwickelt hatte und er hatte auch nicht wirklich etwas erreicht im Leben. Die Schule hatte er geschmissen und war jetzt Türsteher in einer Spielothek. Er persönlich fand das toll und meinte er könnte Frauen wenigstens richtig beschützen usw.
Auch Zuviel Alkohol und Drogen waren wohl in den letzen Jahren bei ihm im Spiel gewesen aber er hätte das im Griff. Kurz um, eigentlich war ich froh das er damals gegangen war.

Er fing an mich etwas zu nerven, aber ich wollte nicht unhöflich sein, immerhin hatte ich ja den ersten Schritt gemacht und ihn gesucht. Er verstand es aber auch nicht wirklich wenn ich nicht antwortete weil ich auf Arbeit war oder mit Freundinnen unterwegs. So passierte es schon mal das ich 20 oder mehr Nachrichten von ihm auf dem Handy hatte. Er schickte alles, von seinem Schweinebraten über den Film er gerade schaute. Nach ein paar Tagen flog er nach Thailand, wegen der „tollen Massagen“. Ich hoffte die Sache hätte sich damit erledigt und er würde mich in dieser Zeit einfach vergessen. Doch ich hatte mich getäuscht. Während seines Thailand Aufenthalts fragte er mich nach einem Date und sagte zwar ja, hatte aber schon den Plan parat ihm die Wahrheit zu sagen wenn er wieder da wäre. Ich fand es nur im Urlaub unpassend.

Kurz darauf bekam ich eine Facebook Benachrichtigung das mich jemand in einem Lebensereignis markiert hatte. Ich schaute sofort nach und dieser Typ hatte allen Ernstes angegeben das er in einer Beziehung mit mir wäre. Ich löschte das sofort und schrieb ihm eine böse Nachricht, doch er konnte meinen ärger gar nicht verstehen. Seine Antwort war nur: „Wir schreiben doch schon zwei Wochen und treffen uns wenn ich wieder da bin, also haben wir eine Beziehung!!! Ich habe dir sogar schon einen Ring in Thailand gekauft und es ist ja so schön das wir die alten Gefühle wieder aufleben lassen.“

Hääää????? Also ich dachte immer zu ner Beziehung gehört mehr als zwei Wochen schreiben und ein Date ausmachen. Er ließ es auch noch eiskalt in seiner Chronik stehen und schrieb er hätte mit mir was laufen.
Ich rief gleich meine Freundin an ob man das in meinem Profil sehen würde, tat man aber Gott sei dank nicht. Das wäre ja auch was gewesen, wenn das alle geglaubt hätten.
Leider akzeptierte er meine Absage nicht und verwechselte nerven komplett mit, um einen Menschen kämpfen. Mir blieb leider nichts anderes übrig als ihn überall zu blockieren. Mein Eindruck, das er nicht der hellste war, bestätigte sich damit leider. Anscheinend ist er nicht erwachsen geworden oder hat sich das Hirn einfach weggekifft, ich kann es euch gar nicht sagen.
Er schrieb dann meinen Freundinnen noch was denn mit mir wäre und ob sie meine Adresse heraus geben würden, aber die wussten Gott sei dank was los war.

Und was lernen wir am Ende daraus?
Nicht jeder den wir verlieren ist auch ein Verlust.
Und wir sollten unsere Jugendliebe vielleicht einfach in Erinnerung behalten wie sie war 😉

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  1. Oh man da hast du ja was hinter dir. Was die neugier da manchmal so anrichten kann, aber ich bin ganz genauso. Bisher hab ich sowas zum Glück noch nicht hinter mir. Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen, falls der Kerl am Ende noch einfallsreicher wird und dich findet.

    Liebste Grüße
    Jenny

  2. Oh wow, das ist ja noch richtig gruselig geworden! oO
    Ich hab mal vor langer Zeit meinen ersten Freund im Netz wieder gefunden und voller Genugtuung festgestellt, dass er nicht so erfolgreich im Leben geworden ist wie er immer geprahlt hatte dass er es weit bringen würde. Kontaktiert habe ich ihn nicht, denn er hat mir viel Kummer bereitet aber ich bin halt zuuuu neugierig haha.
    Interessanter Post, danke für die Offenheit und lieben Gruß!

  3. hahaha super coole Geschichte! ein echter creep aber sehr sehr unterhaltsam 😉 Ich lese deine Blogpost einfach immer wieder gerne! Daumen hoch!

  4. Hahaha! Da sieht man mal, dass man der Jugendliebe nicht hinterhertrauern darf 😉 Du bringst mich aber glatt auf den Gedanken, dass ich vielleicht auch mal nach meiner Jugendliebe googlen sollte. Vielleicht habe ich auch eine Offenbarung *hehe*
    Liebe Grüße
    Maria

  5. Sehr witzige Story, wenn auch etwas beängstigend zum Schluss. Hat der ernsthaft gedacht Deine Freundinnen geben ihm solche Informationen? Sehr gut dass Du den los bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *