Wie aus meiner größten Niederlage mein größter Erfolg wurde

image

Wer mich etwas kennt, weiß das mein größter Wunsch ein neue Beziehung war. Ich war lange auf der Suche, was einen Großteil meines Lebens einnahm. In meiner Lebensplanung kam der Fall das ich alleine bleiben würde einfach nicht vor. Für mich war es ganze Zeit lang ein persönliches Scheitern das es in der liebe nicht so recht klappten wollte. Ich hatte ehrlich gesagt keinen Plan B, bis mir einer vor die Füße fiel.

Meine beste Freundin meinte schon lange das sie mal ein Buch über mich schreibt, mir passiert ja ständig irgend etwas worüber andere nur den Kopf schütteln. Aber das war immer ein Spaß, um einfach darüber lachen zu können was die ganze Zeit so passiert. Ehrlich gesagt war mir oft nicht zum lachen zu mute. Ich zweifelte oft an mir und fragte mich ob es an mir liegt das es immer nicht klappt oder ob ich einfach so ein „Idioten-Radar“ habe.

Ich war schon vor über einem Jahr mit einem guten Freund essen, der meinte: „Du musst einen Blog machen, die Frauen würden dich lieben. Denen geht es doch allen wie dir!“ Damals sagte ich noch: „Du spinnst doch, sowas kann ich nicht.“

Mein Leben verlief ziemlich einseitig. Ich fühlte mich oft einsam und war immer auf der Suche nach einem Partner.Ich wurde immer frustrierter, die schlechten Dates häuften sich und damit auch die Selbstzweifel. Was ich damals gar nicht erkannte war, das ich eine ganze Menge lustige Geschichten sammelte.
Und dann passierte es: ich traf den Menschen der mein Leben veränderte, Sven… Es war ein Zufall das er mir über den Weg lief. Wir lernten uns kennen und er war schon ziemlich lange ein Blogger (www.slyced.de). Er hörte meine Geschichte und meinte nur: „Du musst bloggen, du kannst das!“ Auch ihm erklärte ich das ich das nicht könnte und gar nicht wüsste wie das geht. Somit war das Thema dann auch durch, dachte ich zumindest.
Er fing zwar ab und zu damit an wie ich ihn nennen würde, hätte ich einen Blog und ob ich  Ideen hätte. Da erzählte ich ihm von der Frauenhand die den Frosch würgt und der Idee meines Bekannten der als erstes meinte: „Ich würde ihn 1000 schlechte Dates nennen.“ Aber ich wusste gar nicht, wie ich es hätte anpacken sollen einen Blog zu machen.

Sven wurde ein fester teil meines Lebens, der mich immer wieder aufbaute, mir gut zusprach und immer für mich da war. Dennoch war da immer noch diese Leere und der Wunsch nach einem Partner. Der Valentinstag kam und für mich war das ganz blöd. Ich wollte Blumen bekommen, oder Schmuck und am besten gleich einen Freund. Ich begann Sven zu nerven, aber er meinte gleich, das kann ich knicken und er würde mir keine Blumen kaufen.

Ich erinnere mich daran wie der Valentinstag kam und mich abends anrief. Er meinte nur: „Gib mal www.1000schlechtedates.de ein. Das ist dein Blog! Mein Geschenk zum Valentinstag, statt Blumen.“
Ich konnte es gar nicht glauben. Er hatte mir einen Blog geschenkt. Den Frosch hatte er selbst gemalt und das Logo entworfen. Er meinte ich müsste ihn nur noch mit Leben füllen. In meinem Umfeld war die Begeisterung über dieses Geschenk nicht sehr groß und ich selbst traute mir das alles nicht wirklich zu.
Am Anfang las Sven jeden Artikel den ich schrieb. Ich traute mich gar nicht etwas alleine  zu machen, ohne das er es gegen gelesen hatte, bis er mir eines Tages den Buchstäblichen tritt in Arsch gab und meinte: „Du machst das jetzt allein, trau dich, du kannst das.“  Er gab mir am Anfang die Sicherheit die brauchte und dann ließ er mich los, als ich so weit war. Ich begann auch für sein Onlinemagazin Slyced zu schreiben und decke dort den Bereich Lifestyle ab, damit ich auch mal über etwas anderes als Männer schreiben kann 😉

Und so veränderte sich mein Leben. Ich begann diese 3 1/2 Singlejahre auf meinem Blog zu verarbeiten. Ich hatte plötzlich eine Aufgabe und die Leere in meinem Leben war über Nacht verschwunden. Dann dachte ich noch: „Ach wer soll das denn lesen, interessiert doch keinen.“ Aber weit gefehlt. Immer mehr Menschen wurden auf meinen Blog aufmerksam und ich lernte viele tolle Menschen kennen die mir ihre Geschichten erzählten.
Ich danke jedem einzelnen von euch, das ihr meine Geschichten lest und für euer positives Feedback. Es macht mir wahnsinnig Spaß für euch zu schreiben und es tut gut zu lesen das ich nicht die einzige bin der es so erging in den letzen Jahren.

Eines Tages hatte ich eine Sprachnachricht von Sven auf dem Handy: „Ich habe eine fette Anzeige wegen deinem Blog.“ , verstand ich. Mir schossen 1000 Gedanken durch den Kopf: Wer könnte mich angezeigt haben? Was habe ich falsch gemacht? Mir rutschte mein Herz in die Hose. Kennt ihr das wenn euch plötzlich ganz schlecht wird? So ging es mir.

Bis ich ihn erreichte kam mir Zeit ewig vor und als ich ihn am Telefon hatte konnte er meine Aufregung nicht verstehen. „Was bist du denn so aufgeregt? Du und dein Blog“ , meinte er. Als wir redeten stellte sich heraus das er nicht Anzeige, sondern Anfrage gesagt hatte und ich ihn einfach komplett falsch verstanden hatte. Wir mussten erstmal beide lachen und ihm war klar warum ich so aufgeregt war.

Er erzählte mir, die Zeitschrift Laura würde gerne einen Bericht über mich und meinen Blog schreiben, da sie ihn toll fänden, tja und so kamen ich und die 1000 schlechten Dates in die Zeitung.

So wurde aus dem Single sein, das immer ganz schlimm war für mich, etwas ganz aufregend wunderbares. Ich bin im Moment zufrieden wie mein Leben ist. Ich habe noch viele Dating-Geschichten auf Lager an denen ich euch nach und nach teilhaben lasse, bis mir vielleicht doch irgendwann mein Prinz begegnet.
Ich habe so viel Spaß an meinen Blog und mein Leben hat sich dadurch zum positiven gewendet. Ich weiß wem ich diesen Erfolg zu verdanken habe und ich wollte einfach nur sagen:

Danke Sven, das du immer an mich geglaubt hast wenn ich es selbst nicht getan habe….

 

Copyright:
Titelbild mit Fotos und Text sind aus der Zeitschrift Laura.

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  1. Na Glückwunsch Christine :)

    Freut mich sehr für dich. Was ich von der Idee mit deinem Prinzen halte, hab ich dir ja schon anderer Stelle geschrieben 😉

    Mach weiter so, mir als Mann bescherst du immer wieder sowohl lustige als fremdschäm Momente. Danke für die Unterhaltung, auch unbekannterweise an all die Idioten die du immer findest.

    Gruß
    Sascha

    P.S. ich mag das Foto 😛

    1. Danke Sascha, für deine lieben Worte die du immer findest :-). Du musst keine Sorge haben, ein paar Geschichten habe ich noch im Gepäck.

      PS: Heute finde ich das Foto auch schön 😉

  2. Suuuper! Glückwunsch von mir liebe Christine!
    Ich lese gern deine Geschichten und muß oft darüber schmunzeln, in welchen Dingen Männer sich im allgemeinen und so… ähneln.

    <3 lich grüßt dich
    Ellen

  3. Ich freue mich sehr für dich und den Blog, den ich immer gerne lese und dabei ständig ein lachendes und ein weinendes Auge habe ? Für dich hoffe ich, dass du den Mann fürs Leben doch noch findest, aber für De Blog hoffe ich auf viele weitere lustig-traurige Geschichten.
    Liebe Grüße
    Maria

    1. Danke dir Maria, auch dafür das du von Anfang an dabei bist und mir immer so tolles Feedback gibst. Das ehrt und freut mich sehr. ?

  4. Herzlichen Glückwunsch zu deinem spitzen Erfolg. Nun sollten alle Zweifel über dein Können beseitigt sein ?
    Liebe Grüße von der Chaos-Mama Babsi

  5. Ein wunderbarer Blog, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Bericht… Ich werde jetzt hier ein bisschen schmökern und freue mich darauf… Sei ganz lieb gegrüßt ?, Mathilda

  6. Klasse, freut mich sehr für dich! :)
    Ich wünsche dir natürlich, dass dir ein Mr. Right über den Weg läuft. Aber bis dahin werde ich alles, wirklich alles hier weiter mitlesen. Jeden. Einzelnen. Beitrag. Ich finde deinen Blog klasse. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *