Der Morgen danach

frog-914131_1920

Heute möchte ich euch Mal vom „Morgen danach“ berichten. Das ist ja immer ein etwas kritischer Moment wo sich dann so manche Menschen Abgründe auftun. Abends sieht man noch schön aus, trägt Make up, die Haare sind gemacht und das Deo hat noch nicht versagt.
Morgen sieht das dann ganz anders aus… So manch eine von uns sieht eher aus wie ein Waschbär auf Drogen, als eine bezaubernden Frau.

So ein Morgen danach kann wunderbar ablaufen. Man macht die Augen auf und sieht glücklich einen müden, zerknautschten Mann der seinen Kopf schnell unter der Decke versteckt weil er noch aufstehen möchte. Ich finde das kann einen ganz besonderen Zauber haben, denn zum ersten Mal sieht man den anderen wie er wirklich ist, ohne Maske.
Man kuschelt eventuell noch etwas, trinkt im Bett einen Kaffee und steht ganz gemütlich auf. Manchmal macht man sogar blau, weil man diesen Morgen in die länge ziehen möchte und gar nicht will das er aufhört. Das läuft allerdings nicht immer so….

Es kommt vor, dass man die ganze nicht schlafen konnte, weil der Mann nebenan geschnarcht hat wie ein Bär im Winterschlaf und wir fühlen uns gerädert und wollen nur noch unsere Ruhe. Und statt gemeinsam zu frühstücken kommt eine ganz Eigenschaft an den Tag – die 3 K´s –
Die 3 Ks??? Ja, ich wusste auch erst nicht was das zu bedeuten hat, aber es wurde mir dann erklärt, man lernt im Leben nie aus.

Der kleine Holländer (von dem hatten wir es schon) verbrachte die erste von vielen Nächten neben mir und schlug morgens die Augen auf. Ich freute mich das er da war und freute mich auf den ersten morgen mit ihm. Doch anstatt langsam aufzuwachen, verkündete er: „Baby, morgens brauche ich zuerst die 3 K´s.“ Ich sah ihn verwundet an. Was soll das denn sein? Ich hatte das noch nie vorher gehört und war etwas verwundert. Ich wurde dann aber ausführlich, noch im Bett, aufgeklärt.
K – Kaffee
K – Kippe
K – Kacken
3 K´s und und die morgen Romantik war von 100 auf 0 in weniger als einer Sekunde. Was ist das denn für eine Begrüßung nach der ersten Nacht? Ich sprach sofort vor lauter Schock sofort ein Rauchverbot in meinem Badezimmer aus, denn ich sah diesen Mann, mit dem ich gerade eine Nacht verbracht hatte, plötzlich bildlich vor mir. In der einen Hand eine Tasse Kaffee, in der anderen die Zigarette und ein verzerrtes, rotes Gesicht vom drücken. Eigentlich war mir das gerade viel zu viel Information am Morgen und ich zog die Decke über den Kopf das er mein Augen rollen nicht erkennen konnte.

Zack sprang er aus dem Bett und verschwand mit einer Tasse Kaffee auf dem Balkon um eine zu rauchen. Er beschwerte sich sogar, dass ich sein Morgenritual durcheinander brachte, aber sorry, in meiner Wohnung wird nicht geraucht. Ich saß alleine mit meinem Kaffee in der Küche, während er alleine auf dem Balkon saß und dann sofort im Bad verschwand. Es fühlte sich leicht befremdlich nach der ersten, gemeinsamen Nacht an. Das zog er übrigens die ganzen 7 Monate unserer Beziehung durch. Vielleicht hätte ich in diesem Augenblick schon merken müssen das er der falsche war.

Glücklich kam er aus dem Bad und verkündete das er sehr erfolgreich gewesen wäre und sogar das Fenster geöffnet hätte – wie überaus nett von ihm –

Klar, wir alle haben Menschliche Bedürfnisse, jeder von uns und auch wenn wir da nicht so gerne darüber reden wollen, ist das einfach so. Aber es ist einfach mega unromantisch nach der ersten Nacht so etwas zu verkünden. Ich finde es gibt einfach dinge über die Man morgens, auf nüchternen Magen nicht aufgeklärt werden möchte…

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  1. Soll ich dir mal was verraten?
    Das mit den 3K macht mein heutiger Ehemann genauso!
    Nicht gleich in unserer ersten Nacht. Da rauchte er brav draußen, setzte sich mit mir an den Tisch zum Frühstückskaffee und das dritte K wurde nicht thematisiert. Das änderte sich erst nach der Hochzeit und es ist genauso unschön wie in der ersten Nacht, weil die Kerle dann denken, in der Ehe dürfe man über sowas doch reden…

  2. Oja..da gibt es unliebsame Marotten, die kann Mann zu gern für sich behalten.
    Die Steigerung sind dann jene, die sich statt Zähneputzen morgens ein Kaugummi einwerfen und meinen, Deos seien nur etwas für Frauen.

  3. Lach, wie geil ist das denn. Ich brauche auch die 3 Ks -sonst bin ich unerträglich. Aber nach der ersten Nacht so einen Spruch raushauen? Manche Männer sind echt merkwürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *