WAAAAS, du hast Kinder?

silhouettes-68153_1920

Heute möchte ich euch mal die Reaktionen der Männer auf meine Kinder wiedergeben. Sowohl im echten Leben als auch beim Online Dating. Diese Reaktionen sind mit unter ganz schräg, finde ich und haben mir schon mehr als einmal das Gefühl gegeben ein Single zweiter Klasse zu sein.

Das schöne an Online Plattformen ist ja, das man alle Informationen von sich dort angeben kann. Man gibt also seinen Beruf, Größe, Gewicht (gut ich gebe es zu, da schreib ich immer 3 Kilo weniger) und vor allem auch die Kinder an. Ich frage mich allerdings ob Männer diese Informationen wirklich lesen? Sie schreiben dich ganz enthusiastisch an. Das Übliche:
„Na wie gehts?“
„Gut danke. Und selbst?“
„Auch gut. Du gefällst mir. Du hast soooo tolle Haare. (Das ist übrigens der Anmach-Spruch Nummer 1 bei meiner Person.)“
„Danke (Irgendein Kompliment zurück)“
Ich habe zu diesem Zeitpunkt das Profil des anderen ja schon gecheckt und weiß Alter, Beruf und ob er Kinder hat.
„Na was machst du gerade?“
„Ich mache einen DVD Abend mit meinen Kindern.“

So, ab hier sind die Reaktionen jetzt sehr unterschiedlich. Es gibt drei Möglichkeiten.
1. Gar keine Antwort mehr und das sofortige Blockieren meiner Person. Nicht das die Böse Mama auf die Idee kommt noch mal zu schreiben.
2. Ein schockiertes: „Du hast Kinder?“ – „Ähm ja, steht aber groß im Profil“ Dann kommt häufig: „Also eine Mutter will ich nicht.“
3. Ach du hast auch Kinder. Wie alt sind sie denn. Neulich hat mal einer geschrieben. „Ja, die Kinder sind jetzt aber kein Grund dich nicht weiter kennenzulernen.“ Das war bis jetzt eine der besten Reaktionen.

Ich frage mich schon ob die Männer wirklich nur nach dem Foto gehen und so gar nicht lesen, was man angibt. Ich kann gut akzeptieren wenn ein Mann eine Frau mit Kindern ablehnt aber aussagen wie: „Da hast du aber Glück, dass ich noch mit dir schreibe, weil du hast ja Kinder“ sind nun wirklich nicht angebracht. Ich antwortete diesem Mann: „Ja und darum schreibe ich grundsätzlich nicht mit Idioten!“ Den hab ich dann übrigens sofort blockiert.
Warum lesen Männer nicht bevor sie schreiben. Dazu gibt man diese Informationen doch an. Einfach weil es wichtig ist so etwas zu wissen. Und wenn für mich keine Frau mit Kindern infrage kommt, dann schreibe ich einfach gar nicht. Das erspart beiden Seiten eine Enttäuschung.

Im echten Leben haben die wenigsten Männer den Mut zu sagen, dass sie eine Frau mit Kindern nicht wollen. Man steht an der Bar, kommt ins Gespräch und muss dann irgendwann Farbe bekennen. Bis jetzt hat jeder Mann gesagt: „Ach, gar kein Problem.“ Oft sind sie zwar im ersten Augenblick schockiert, weil sie mich jünger einschätzen als ich es wirklich bin, aber das mich einer stehen gelassen hat, wie es einer Freundin passiert ist das kam noch nicht vor.
Ich habe mir angewöhnt zu den Männern zu sagen: „Ich gebe dir jetzt meine Nummer. Schlaf bitte noch mal drüber, ob du es dir mit einer Frau mit Kindern wirklich vorstellen kannst. Und wenn du möchtest, meldest du dich morgen.“
Die Hälfte schreibt dann übrigens nicht.

Es ist OK wenn ein Mann keine Frau mit Kindern möchte, allerdings bin ich der Meinung das man das in einem Vernünftigen Ton sagen kann. Leider hält sich nach wie vor die Einstellung das ein Mann die Kinder eines anderen nicht „Durchfüttern“ möchte. Dass ich das jetzt aber seit 4 Jahren sehr gut alleine schaffe und niemanden suche der mich unterstützt, sondern einen Partner für mich suche, sehen einige nicht. Ich möchte auch keine Beziehung führen, in der ich mich ständig wegen meiner Kinder rechtfertigen muss.

Mir ist auch aufgefallen das sich nach wie vor die Meinung hält das man bei Kindern eine Beziehung zu dritt führen müsste, da die Kinder ja einen Vater haben. Auch das ist so ein überholtes Vorurteil. Gerade wenn man Kinder hat überlegt man sich sehr gut, ob man sich trennt oder nicht. Und wenn man sich dazu entscheidet, dann hatte das gute Gründe. Klar holt der Vater seine Kinder bei mir ab und wir reden auch über das was wichtig ist, aber das macht es doch noch lange nicht zu einer Beziehung zu dritt.  Ich teile euch ja auch mit eurem Auto oder der Fußballmannschaft. Denkt mal drüber nach 😉

Auch die Reaktion eines Vaters: „Du hast 2 und ich hab 2. Das sind vier, das ist nun wirklich zu viel.“ , finde ich mehr als unangebracht. Wer sucht hier wohl wen um die Kinder durchzufüttern? Ich kann doch nicht selbst Kinder haben, aber die von anderen ablehnen. Oder suchte er am Ende nur einen Babysitter für seine Kids?  Komischer Kerl.

Bevor sich jetzt die Männer wieder angegriffen fühlen, möchte ich noch sagen: Es ist wirklich OK wenn ihr keine Frau mit Kinder wollt, aber das macht uns noch lange nicht zu Singles Zweiter Klasse. Man(n) kann doch auch respektvoll sagen das man keine Frau mit Kindern möchte und muss sie nicht so als zweite Wahl abstempeln. Jeder von uns hat No-Go’s bei der Partnerwahl und das ist auch gut, nur sollte man erstens lesen, bevor man schreibt und sich dann zweitens mit Anstand verabschieden.

VIELEN DANK!!!

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  1. Hmm 3+2 ergibt 5 :) Bekäme ich sogar alle ins Auto :)

    Es ist halt von der Organisation etwas schwerer wenn man in zwei Familien Kinder koordinieren muss wenn man sich mal ungestört treffen will. Aber warum sollte ich als Vater mit drei Kindern keine Frau haben wollen die ihrerseits Kinder hat? Mir persönlich erschließt sich die Logik nicht ganz, aber jedem das Seine.

    Gruß
    Sascha

    1. Nicht immer ist alles logisch was die Menschen den ganzen Tag so von sich geben. Ich verstehe dieses Argument bis heute nicht. Ich finde dieses „Patchwork“ Chaos toll. Mein Ex-Mann hat eine Frau mit 3 Kindern und das funktioniert klasse. Die 5 Kinder finden das alle ganz toll 😉

  2. Ist ja merkwürdig.
    Die meisten Männer, die mich anschreiben, nehmen das Alter meines Kindes (2) zwar zur Kenntnis, aber es stört sie nicht wirklich.
    Es gab 1 fiese Ausnahme: der Mann (wie ich 48) und ich trafen uns ein Vierteljahr lang, und das beinahe schon verliebt, dann entschied er: „Meine eigenen Kinder sind aus dem Haus. Ich will jetzt Party und Action und Reisen – da passt dein Kleinkind nicht dazu. Sorry.“
    Nicht schön sowas.

    Vermutlich haben wir beide verschiedene Zielgruppen.
    Mein Titel würde hier übrigens lauten „WAAAS?! Du hast KEINE Kinder?“
    Ich selber date nämlich ausschließlich Väter. Die sind mir einfach sympathischer 😉

  3. Du hast ja sooo recht :-).
    Also damit, dass Männer a) von der Person, die sie anschreiben, erstmal das Profil lesen könnten (kennzeichnend dafür, dass sie das nicht tun, sind so wunderbare Einstiegssätze wie „dein Profil hat mich spontan angesprochen“ :-) ), und b) einfach dazu stehen sollen, wenn eine Partnerin mit Kindern für sie nicht infrage kommt. Ich würde das auch gar nicht moralisch werten wollen – wenn man(n) sich nicht vorstellen kann, mit jemandem mit (eigenen) Kindern zusammen zu sein, dann ist das eben erstmal so. Vom „so tun als ob“ hat ja keiner was…

  4. Sehr schwierig finde ich. Für die meisten Männer…Wobei ich mir dann denke: wenn die Kinder „ein Problem“ sind, wird auch der Mann ein „Problem“ sein. Du suchst ja nun wirklich keinen Abenteurer und Weltenbummler, der noch grün hinter den Ohren ist und nicht weiß, was er vom Leben möchte..Diejenigen, die negativ reagieren, sind doch entweder nur auf das Eine aus, oder können/wollen keine Verantwortung übernehmen. Wenn einer dazu steht, ist es ja gut. Aber um den heißen Brei rumreden ist dann auch wieder wie ich finde – feige!

    1. so, jetzt hab ich gerade wieder auf den falschen Antwort-Button geklickt. 😀 Ich hoffe, Christine löscht den Doppel-post (Christine, ich bin mit deinen Buttons überfordert!!!!)

      hihi, gerade erst gemerkt, dass ich damals auf den falschen „Antworten“-Button geklickt hatte ?

      „Diejenigen, die negativ reagieren, sind doch entweder nur auf das Eine aus, oder können/wollen keine Verantwortung übernehmen. “

      Oder sie wollen einfach keine Kinder?
      Weltenbummler sind grün hinter den Ohren und wissen nicht, was sie vom Leben wollen? Vielleicht wollen sie weltenbummeln und wissen das ganz genau?

      Ich date übrigens keine Männer mit Kindern – allerdings schau ich das auch im Profil vorher nach und schreib die Leute dann gar nicht erst an. Und ich date auch keine, die Kinder wollen. Wozu? Das könnte ich machen, wenn ich „nur auf das eine auswäre“, weil dann wären mir seine Zukunftswünsche ja schnuppe.

  5. funktioniert auch, wenn du angibst, dass du keine Kinder willst. Da kommen die Nachrichten von den Singlevätern und den Typen, die sich nach Haus und Familie sehnen.
    Oder es kommt gleich ein: „Wie? Du willst keine Kinder? Das ist echt egoistisch!“

    aha…

    1. „Diejenigen, die negativ reagieren, sind doch entweder nur auf das Eine aus, oder können/wollen keine Verantwortung übernehmen. “

      Oder sie wollen einfach keine Kinder?

    2. hihi, gerade erst gemerkt, dass ich damals auf den falschen „Antworten“-Button geklickt hatte 😀

      „Diejenigen, die negativ reagieren, sind doch entweder nur auf das Eine aus, oder können/wollen keine Verantwortung übernehmen. “

      Oder sie wollen einfach keine Kinder?
      Weltenbummler sind grün hinter den Ohren und wissen nicht, was sie vom Leben wollen? Vielleicht wollen sie weltenbummeln und wissen das ganz genau?

      Ich date übrigens keine Männer mit Kindern – allerdings schau ich das auch im Profil vorher nach und schreib die Leute dann gar nicht erst an. Und ich date auch keine, die Kinder wollen. Wozu? Das könnte ich machen, wenn ich „nur auf das eine auswäre“, weil dann wären mir seine Zukunftswünsche ja schnuppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *