Der Rasenmäher Mann

338h

Manche Männer haben ja schon ein eigenes Haus, in dem sie eventuell schon mit ihrer Frau gelebt haben. Das ist ihnen dann meist heilig und sie haben oft einen erbitterten Streit mit ihrer Ex um das Eigentum geführt, so wie dieses spezielle Exemplar.

Ich kenne natürlich nur seine Seite der Geschichte. Aber wie immer war die Frau die böse die ihn einfach verlassen hatte. Er hatte sich dann gleich das gemeinsame Haus unter den Nagel gerissen in dem er mir erklärte wie er den Unterhalt umgehen würde. Sonst wären die Raten fürs Haus zu teuer, aber da er 50% des Aufenthaltsrechts eingeklagt hatte war er fein raus. Das die Kinder in dieser Zeit viel bei seiner Mutter waren störte ihn jetzt nicht wirklich.
Er kam mir nach ein paar treffen eh recht streitlustig vor und wirkte wie ein Mensch der nur wenig Kompromisse machen würde.

Ich konnte ihn lange nicht einordnen und wusste nicht woran ich bei ihm bin. Bis mir dann ein Erlebnis dabei half festzustellen dass es wohl nicht passt zwischen uns.
Er war die ganze Zeit schon recht stolz auf seinen Garten. Er erzählte mir das es bei Fußballern wichtig ist das die Wiese schön gepflegt ist. Es sah auch so aus als würde er die Grashalme mit der Nagelschere abschneiden.

Ich besuchte ihn am Kinder freien Wochenende und wir waren spazieren und wollten danach gemeinsam kochen. Wir liefen im Sonnenuntergang etwas über die Felder und unterhielten uns echt gut. Es war ein wunderschöner Herbst Abend und noch total warm. Mal wieder schimpfte er auf die Mutter seiner Kinder, dass sie wohl Streit um ein Paar Handschuhe der Kinder hätten. Sie hätte die Handschuhe wohl nicht zurück gegeben. Ich dachte mir mal wieder wie kleinlich er war und war froh das ich solche Probleme nicht hatte.
Wir liefen langsam zurück zu seinem Haus und er wollte den Kamin anmachen. Doch als wir in die Einfahrt des Hofes liefen, meinte er plötzlich: „Oh Gott sieht mein Rasen aus, den muss ich sofort mähen.“
„Was? Jetzt?“ frage ich verdutzt.
Tatsachen das war sein ernst. Ich dachte wir kochen gemeinsam und schauen einen Film, doch weit gefehlt.
„Ich mähe jetzt Rasen und du kannst ja schon in die Küche und kochen bis ich fertig bin. Aber denk dran ich esse nicht alles und vertrage nicht alles. Wenn du falsch kochst bekomme ich Durchfall.“
Ach wie nett von ihm. Er hatte sich irgend einen Keim eingefangen und seid dem Wahnsinnige verdauungsprobleme. Es ging auch ständig um dieses Thema und das er ja fast nicht essen könne. Aber das allein ist ja kein Grund jemanden nicht kennenzulernen, es ist immer die Summe der Ereignisse. Und bevor ihr es mir wieder alle drunter schreibt: JA, ich hätte da schon gehen sollen. Ich weiß auch nicht warum ich immer so nett bin. Ich glaube ich muss dann immer erst noch eine Nacht drüber schlafen bevor ich es schaffe so einen Entschluss zu fassen.

Ich stand also allein in der Küche und machte ihm Kürbisgemüse mit Vollkornnudeln, während ich hörte wie außen der Rasenmäher lief. Meiner Meinung nach konnte bei dem Essen nicht viel schief gehen. Mir kam sein Garten riesig vor. Die zeit verging irgendwie gar nicht. Vor lauter Langeweile fing ich auch noch an abzuspülen (was war ich dumm).
Als er fertig war bekam ich erst mal eine Einweisung in seine verschiedenen Tücher in der Küche, denn natürlich hatte ich den falschen zum Spülen genommen.

Ich finde es ja schön etwas für den anderen zu tun und jemanden zu bekochen, aber das ich beim 4. Treffen gleich in die Küche verbannt werde weil die Wiese wichtiger ist als ich finde ich dann doch nicht so ok. Er hätte das ruhig auch am nächsten Tag machen können, so wichtig war das nicht.
Es war wohl das Zünglein an der Waage das mir klar machte das wir nicht zusammen passen.

Übrigens hat er mein Essen nicht vertragen und saß den ganzen Abend noch auf dem Klo mit Durchfall, das habe ich aber schon nicht mehr mitbekommen. Ich war weg und begann an diesem Tag meine Dating Pause. Dazu demnächst mehr hier 😉

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  1. Irgendwie kann ich kein Mitgefühl mit dem Mann entwickeln 😉 Dafür, dass er lieber Rasen mäht, statt sich mit einer jungen Frau einen schönen Abend zu machen, kann er nicht lang genug auf dem „Thron“ sitzen können. Die Strafe folgt manchmal wirklich auf dem Fuße *hehe*
    Liebe Grüße
    Maria

  2. Lieben Dank für euren tollen Artikel.

    Ich habe euren Weblog schon länger als Feed abonniert.
    Und gerade musste mich mal einen schnellen Kommentar da lassen .

    Macht genauso weiter, freue mich bereits jetzt
    schon auf den nächsten Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *