Bitte nicht – Hier wird das 1. Date schnell zum Reinfall

i-beg-your-pardon-1536927_1920

Ich hab mir mal Gedanken gemacht wo man beim ersten Date besser nicht hingehen sollte und euch eine kleine Liste erstellt. Ich persönlich bevorzuge ja einfach ein Kaffee oder einen schönen Spaziergang. Es muss ja nichts außergewöhnliches sein. Immerhin möchte man den anderen einfach erstmal kennenlernen.

#01. Ein Familienfest

Omi hat Geburtstag. Das ist an und für sich ja ganz toll, aber als Ort für ein erstes Date ist ein Familienfest sicherlich nicht geeignet. Natürlich meinen es alle nur gut und sind neugierig, aber wer möchte schon sämtliche Tanten, Geschwister und Neffen kennenlernen, bevor man überhaupt den Mann selbst kennengelernt hat? Im schlimmsten Fall wird man streng beäugt („Ist die denn überhaupt gut genug für unseren Bub?“) oder mit peinlichen Fragen bombardiert („Und, möchtest du mal Kinder?“)

#02. Bei ihm Zuhause

Bitte nicht. Auch wenn er äußerst vertrauenserweckend wirkt kann es doch zu unangenehmen Situationen kommen. Natürlich sagt seine Wohnung viel über ihn aus. Letztlich ist die Situation irgendwie doch intimer als die gesamte Beziehung, die man gerade zueinander hat. Nämlich eine (noch) flüchtige. Kann man sich also besser für das dritte bis fünfte Date aufheben.

#03. Im Kino

Wer nur ein bisschen knutschen will, der darf sein erstes Date gerne im Kino oder in der Oper verbringen. Letzte Reihe, schummriges Licht und los geht’s. Aber wer auch nur ansatzweise wissen möchte, mit wem er sich da gerade trifft, der sollte schleunigst an einen anderen Ort wechseln. Anschweigen kann man sich noch, wenn man 50 Jahre Ehe hinter sich hat.

#04. Der Männerabend

Ich treffe mich heute Abend mit meinen Jungs, komm doch mit. Ähm… Blöde Idee. Hier kann das gleiche passieren wie beim Familientreffen. Schlechtestenfalls wird man beäugt und muss sich unangenehmen Fragen stellen. Wenn es dann mal gefunkt hat und man den anderen kennt kann man ja langsam mit dem Freundeskreis anfangen.

#05. Seine Spielwiese

Nein damit meine ich nicht sein Schlafzimmer, sondern ehr die Playstation im Wohnzimmer oder das Fußballstadion. Man darf ihm dann dabei zusehen wie er freudig jubelt als gäbe es kein Morgen oder uns leidenschaftlich die Spielregeln erklärt. Aber wenn wir Mädels keine Ahnung vom zocken haben können wir uns ja nur blamieren oder langweilen.

#06. Ein Shopping-Tag

Ihr wollt mal wieder richtig Shoppen gehen? Nicht euer Ernst, bitte! Es gibt kaum etwas, was für mehr Panik bei einem Mann sorgt, als überfüllte, stickige Umkleidekabinen und Frauen im Einkaufsfieber. Und dann noch unsere ständige Unentschlossenheit und Fragen wie: „Findest du nicht, dass die Jeans einen dicken Hintern macht?“ Da kann es gut passieren das der Mann der Wahl schnell die Flucht ergreift.

#07. Ein Konzert

Hier lautet das Motto: Bitte brüll mich an. Wer von anderen nichts erfahren möchte ist hier sicher gut aufgehoben. Nach dem fünften: „Hä, was hast du gesagt?“ gibt man die Unterhaltung mit dem anderen sicher schnell auf. Und wer möchte einem Mann, der auch noch einen Kopf größer ist als man selbst, schon dauernd ins Ohr brüllen.

#08. Die Persönliche Bühne

Egal ob Mann oder Frau.Wer sich gerne beweisen will  und sich profilieren möchte schießt sich damit schnell selbst ins aus. Sei es, dass er spontan dein Fahrrad zusammenflickt, dein Auto repariert oder ein Regal für dich zusammenbaut. Ist alles lieb und nett, nur leider ist ‚Frau‘ somit zum bloßen Zuschauer degradiert, der mit „Ah“ und „Oh“ staunend bewundern darf, was der Kerl so alles kann. Für ein erstes Date ein absolut schlechter Einfall. Wenn er bewundert werden will, soll er sich mit jemand anderem treffen.

#09. Ein Nobelrestaurant

Ein viel zu teures Nobelrestaurant oder ein edler Club, bei dem schon allein die Luft zum Atmen Geld zu kosten scheint? Ist auch nicht der totale Glücksgriff. Schließlich will man auch nicht nicht das der Mann fürs erst treffen einen Kleinkredit aufnehmen muss. Außerdem möchte man sich beim ersten treffen so präsentieren wie man ist und sich wohlfühlt und nicht im Abendkleid durch die City stolzieren.

#10. Seine Stammkneipe

Auch diese Location würde ich nicht als glückliche Wahl bezeichnen. Erstens zeigt es, dass er sich nicht besonders viele Gedanken gemacht hat und zweitens möchten wir doch nicht da hin wo schon mit sämtlichen Vorgängerinnen und Exfreundinnen war.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Huhu
    eine sehr gute Liste, der ich nur zustimmen kann.
    Aber ich muss gestehen, dass unser erstes Date auch im Kino stattgefunden hat 😀
    Und der Film war auch noch nicht gerade der Brenner. Aber es hat dann doch geklappt und nun blicken wir seit über drei Jahren mit Humor darauf zurück.

    Es kann also auch gut gehen
    Liebe Grüße
    Lilly

    1. Die Liste ist wirklich gut, aber… ich muss mich Lilly in Sachen Kino anschließen :-).

      Wir hatten unser erstes Date (vor über 9 Jahren!) auch im Kino. Der Vorteil: man muss nicht mit perfekter Konversation einsteigen und kann den anderen mal ganz unverbindlich beäugen. Und lernt nebenbei was über seinen Filmgeschmack.
      In unserem Fall war es so, dass ich dachte „jemand, der mit dir ein erstes Date in DIESEM Film verabredet und dann auch noch so goldig lacht – der muss einfach passen“. Das hätten wir vielleicht über gepflegte Konversation nicht hinbekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *