Das Herz – Bauch – Kopf System

young-woman-1745173_1280

Ich sitze da und frage mich momentan auf was ich hören soll. Es ist doch recht schwer wenn einem der Kopf etwas anderes sagt als das Herz. Und dann haben wir ja auch noch unser Bauchgefühl, die sogenannte Intuition.

Entscheidungen des Bauches sind spontan und direkt.
Entscheidungen des Herzens sind emotional und gefühlvoll.
Entscheidungen, des Kopfes sind teilweise vernünftig aber manipulierbar.

Schon immer wusste ich, das Herzensentscheidungen sehr starke und sehr sichere Entscheidungen sind, denn das Herz kennt keinen Zweifel. Im Gegensatz zum Kopf, der immer wieder herumnörgeln und zweifeln möchte. Manchmal habe ich das Gefühl das die zwei sich streiten. Und wer hat meistens recht? Mein Bauchgefühl.

Ist es nicht oft so, das während sich Kopf und Herz noch streiten unser Bauchgefühl die Lösung meistens schon kennt? Ich denke schon.Da gibt es den typischen Bauch Menschen. Der oft Entscheidungen trifft ohne lange nachzudenken. Diese Menschen haben sich oft sehr viel kindliches bewahrt, was meistens sogar sehr vorteilhaft im Leben ist. Doch sind sie hin und wieder auch sehr naiv und begeben sich in riskante Situationen und entscheiden nur selten vernünftig. Diese Menschen leben allerdings wesentlich intensiver und angstfreier, als der allgemeine Kopf Mensch.

Ein typische Kopf Mensch, versucht alles mit Vernunft zu entscheiden. Er wägt die gefahren ab und denkt oft, über sogar kleinste Entscheidungen, sehr lange nach. Leider sind diese Entscheidungen dann oft von schlechten Erfahrungen und Ängsten geprägt.

Woody Allen sagte mal „Das Schwierigste im Leben ist, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.“ Ein weiser Mann, zumindest empfinde ich das gerade so. Er schafft es mit gewissem Humor zu sagen, was ich gerade fühle. Hut ab. Und daran reiht sich dann der Spruch: „Während Herz und Kopf noch streiten sitzt das Bauchgefühl grinsend in der Ecke und weiß als einziger schon bescheid.“

Ich glaube in solchen fällen gibt es dann kein richtig und falsch. Ich kann gerade auch nicht wirklich sagen zu welcher Kategorie ich gehöre. Aber ich habe mir schon mehr als einmal gedacht: „Mensch, dein Bauchgefühl war richtig.“
Ich sitze oft da und wäge ab, das macht mich wiederum zu einem Kopf Menschen. Und dann merke ich das die jede noch so vernünftige Entscheidung in meinem Herzen weh tut. Tja, somit bin ich nicht viel schlauer als vorher.

Wie jeder von uns seine Entscheidungen trifft ist glaube ich völlig egal und Typ Sache. Wichtig ist nur das wir uns für einen Weg entscheiden den wir dann bereit sind ihn gerne zu gehen. Wir müssen für uns etwas entscheiden, hinter dem wir voll und ganz stehen. Es geht nicht darum was die anderen denken, sondern was wir für uns möchten und was uns glücklich macht.
Wenn ich im Leben etwas riskiere, dann meist, weil ich mich zwischen Herz und Verstand hin- und hergerissen fühle. Mein Verstand sagt mir dabei oft „Geh den vorsichtigen und bequemen Weg!“, während mein Herz zu mir spricht: “Es ist das Richtige für dich“, auch wenn es ungewiss, neu und abenteuerreich sein kann. Jedes Risiko, das man eingeht, jede Krise, die man bewältigt und jede Herausforderung, der man stellt, ist ein Gewinn für das Leben. Stellst du dich der Herausforderung, so bekommst du die Gelegenheit deines Lebens: DICH zu erfahren und DEIN POTENZIAL zu erkennen. Worauf wartest du noch?

Auch wenn vielleicht mal eine Entscheidung falsch war so ist es doch meistens so, das es auch zu etwas gut war. Wir lernen daraus und wachsen daran. Ich denke wichtige Entscheidungen sollte man gut abwägen und sie dann einfach treffen, egal ob der Kopf, der Bauch oder das Herz die Diskussion mit einem selbst gewonnen hat.

„Erfolge sind das Resultat von richtigen Entscheiden. Richtige Entscheiden fällt man durch Erfahrung. Und Erfahrung basiert unter anderem auf falschen Entscheidungen.“ (Steve Jobs)

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  1. Lange dachte ich immer, es gäbe nur Kopf oder Bauch als Entscheidungswege. Aber seit ich erkannt habe, dass das Herz nochmals eine eigene Kategorie ist, lebe ich viel intensiver und meine Entscheidungen hinterlassen – egal wie es ausgeht – einen positiven „Nachgeschmack“.
    Daher lasse ich nun möglichst immer das Herz entscheiden.

    Alles Gute und schön mal wieder etwas von dir zu lesen. Habe es schon vermisst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *